Oberverwaltungsgericht NRW: Urteil vom 12.4.2021 - Urteil des EuGH vom 19.11.2020 kein Grund für Folgeantrag

 

Das Oberverwaltungsgericht NRW (Münster) hat mit Urteil vom 12.4.2021 entschieden, dass das Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 19.11.2020 keinen Grund darstellt für einen Folgeantrag, der zur Durchführung eines weiteren Asylverfahrens führt und damit eine ebenfalls ablehnende erstinstanzliche Entscheidung der 21. Kammer des Verwaltungsgerichts Köln bestätigt.

Die Revision wurde zugelassen.