WOLFGANG SCHILD

RECHTSANWALT

Kosten im Falle einer Vertretung - Budgetlimitiertes Mandat

Beitragsseiten

 

Budgetlimitiertes Mandat


Anwaltliche Leistungen können nur im Umfang jenes finanziellen Budgets beansprucht bzw. erbracht werden, das zur Finanzierung dieser Leistungen vom Mandanten zur Verfügung gestellt wird (Geld = Zeit).

Insbesondere in Asylsachen steht zur Finanzierung der anwaltlichen Leistungen regelmäßig nur ein beschränktes Budget zur Verfügung. Dies bedeutet nun nicht, dass Betroffene keinen Zugang zu anwaltlichen Leistungen haben. Dies bedeutet aber auch nicht, dass die anwaltlichen Leistungen ohne Rücksicht auf ihre Finanzierung zu erbringen sind. Um Betroffenen den Zugang zu anwaltliche Leistungen zu ermöglichen - bei Wahrung des Gleichgewichts der wechselseitigen Leistungen -, habe ich das budgetlimitierte Mandat entwickelt.

In Fällen eines budgetlimitierten Mandats setzt die Berechnung des wechselseitigen Leistungsumfangs am Netto-Gebührenbetrag der gesetzlichen Mindestgebühren an. Dieser bildet das Budget zur Finanzierung der anwaltlichen Leistungen (Geld). Der Umfang der anwaltlichen Leistungen bestimmt sich sodann nach Maßgabe der vereinbarten Maßstabs in Gestalt des vereinbarten Stundensatzes. Mit diesem Wert lässt sich aus dem Gebührenbetrag der minutengenaue zeitliche Umfang der anwaltlichen Leistungen (Zeit) errechnen.


Soll ein Mandat als budgetlimitiertes Mandat bearbeitet werden, wird vorab eine Budgetauskunft erstellt, der der Umfang der gesetzlichen Mindestgebühr und der Umfang der hiermit finanzierten anwaltlichen Tätigkeit zu entnehmen ist.

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Seite: Startseite ANWALTSKOSTEN Kosten im Falle einer Vertretung