WOLFGANG SCHILD

RECHTSANWALT

Anerkennung als Asylberechtigter

Hat das Bundesamt den Asylsuchenden als Asylberechtigten anerkannt, hat dieser einen Anspruch

  • auf Erteilung eines Reiseausweises als Flüchtling
  • und auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis.

Die Aufenthaltserlaubnis berechtigt zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit. Der Asylberechtigte darf sich frei im Bundesgebiet bewegen und dort niederlassen, wo er dies wünscht.

Das Bundesamt überprüft spätestens drei Jahre nach Erteilung, ob die Anerkennung bestehen bleiben oder widerrufen werden soll. Soll die Anerkennung bestehen bleiben, steht an, dem Asylberechtigten eine Niederlassungserlaubnis zu erteilen.

Aktuelle Seite: Startseite A-Z INFO A Anerkennung als Asylberechtigter