WOLFGANG SCHILD

RECHTSANWALT

Gegenstandswert in ausländerrechtlichen Sachen

In ausländerrechtlichen Verfahren ist der Gegenstandswert nach § 23 Abs. 1 RVG dem § 52 Abs. 2 GKG (Auffangwert = 5.000 EUR) zu entnehmen und nach Maßgabe der Ziff. 8 des Streitwertkatalogs für die Verwaltungsgerichtsbarkeit zu bestimmen.

Übersicht Gegenstandswerte:

Aufenthaltstitel: Auffangswert (= 5.000 EUR) pro Person; keine Erhöhung durch eventuell beigefügte Abschiebungsandrohung.

Ausweisung: Auffangswert (= 5.000 EUR) pro Person; keine Erhöhung durch eventuell beigefügte Abschiebungsandrohung.

Abschiebung / isolierte Abschiebungsandrohung: 1/2 Auffangwert (2.500 EUR) pro Person

Pass / Passersatz: Aufwangswert (5000 EUR) pro Person


Sind mehrere Personen an einem Verfahren beteiligt (Bspl.: 2 Eheleute und 1 Kind), dann werden die Gegenstandswerte addiert und die Gebühren nach Maßgabe der Summe der Gegenstandswerte ermittelt.

Aktuelle Seite: Startseite A-Z INFO G Gegenstandswert in ausländerrechtlichen Sachen